Gästebuch

Herzlich Willkommen in meinem Gästebuch!

Bitte beachte die “Netiquette”. Keine Beleidigungen, Spam oder ähnliche Beiträge, die nicht in ein Gästebuch gehören. Wir behalten uns vor, in solchen Fällen die entsprechenden Einträge wieder zu löschen.
Hier noch ein paar Hinweise zum Umgang mit den Daten des Gästebuchs:
Mit dem Ausfüllen und Absenden des Gästebucheintrags erkläre ich mich damit einverstanden, dass mein Name und meine E-Mail-Adresse zusammen mit meinem Eintrag gespeichert wird. Weitere Informationen zur Behandlung meiner Daten finden sich in der Datenschutzerklärung: Zur Datenschutzerklärung
Die Eingabe Ihres Namens ist freiwillig und dient nur zur Information im Gästebuch, falls Sie dies wünschen. Die Eingabe der E-Mail-Adresse ist für die Funktion des Gästebuchs erforderlich. Die E-Mail-Adresse wird im Gästebuch nicht veröffentlicht, nur der Zeitpunkt des Eintrags, Ihr Name und die Nachricht.


  1. Werter Thomas Reis,

    schlicht und einfach geniales, politisch-gesellschaftkritisches Kabarett auf höchstem Niveau!!

    Immer innovativ, kreativ und mit geschliffenem Spiel mit der deutschen Sprache!

    Klar und sauber durchdacht und ebenso perfekt performed!

    Keinerlei billige, dumpfe Kalauer auf Kosten irgendwelcher Underdogs, immer political correct, aber stringent auf den Punkt!

    Für mich absolutes highlite gehobenen (heute sooo selten gewordenen )deutschen Kabaretts – und das aus Sicht eines waschechten Münchners und Bayern!!!

    grand chapeau!!!

    Helmut Wagner



  2. Ein Applaus konnte nicht wirklich ausdrücken, wie begeistert ich von Ihrem Auftritt in Bad Ems war. Ihre Kreativität, Ihr Tempo und Ihre Vielseitigkeit sind allererste Klasse!



  3. Wann kommst du mal wieder nach Freiburg? Hatte im Sommer mal was von Oktober im Vorderhaus gelesen … perdu 🙁
    Herzliche Grüße aus deiner alten Heimat!



  4. Der Eigene riecht immer am besten, gell. Vor allem, wenn es salonbolschewistisches Dauergefurze ist…
    In der multikriminellen Gesellschaft von Frau C. Roth und Herrn Reis gibt es keine bunten, lustigen
    Parteien. Da gibt es nur noch mentalkriminelle bourgeoise-bolschewistische Scheiße…
    Je mehr Dämokratie von unten, um so mehr Dämokratur von oben!
    Das ist mehr Dämokratie wagen… Man muß es mit dem Volk der Schildbürger nur genscheristisch genug und merkelig genug machen…
    In einem System, in dem Kapitalkriminelle, Sozialkriminelle, Kulturkriminelle und Multikriminelle unter sich bleiben sollen, von
    Freiheit, Demokratie, Rechtsstaat, Sozialstaat und Multikulturalität zu labern, ist kriminell.
    Da helfen keine Pillen. Und, auch keine Bundespräsidenten. Und, auch keine Flüchtlinge !
    Alles – seit 1789 – nur Roßtäuscherei. Das Verbrechen von oben wird einfach durch das Verbrechen von unten ersetzt und als "Demokratie"
    getarnt. Die selbsternannten "Aufgeklärten" und "Fortschrittlichen" sind die schwerstkriminellsten ROßTÄUSCHER aller Zeiten !!!



  5. Sehr geehrter Herr Reis,
    gestern erlebte ich Sie in den "Mitternachtsspitzen"!
    Ihre kabarettistiscbe Darbietung war mal wieder großartig!



  6. Tolle Beiträge gestern bei "Die Anstalt" im ZDF. Danke!
    …und als ex-Raucher – jetzt Dampfer: Danke Herr Reis für den Mut zur Dampfe!



  7. Wir haben gerade gestern den Auftritt in Kaarst gesehen.
    Ich halte mich als 51-Jähriger für noch ganz rege, war aber mit dem Tempo teils echt überfordert. Wie man solch ein Programm "lernen" kann, ist mir vollkommen unverständlich.
    Auf jeden Fall waren wir komplett begeistert- auch gerade wegen der teilweisen Grenzüberschreitungen. Meiner Meinung nach muss Kabarett so etwas sollen dürfen.
    Klar geworden ist mir aber auch wieder einmal, warum bestimmte Künstler jede Woche im Fernsehen sind und andere selten bis gar nicht.
    Mein Tipp (wenn der überhaupt nötig ist)
    @ Thomas: Weiter so!
    @ einige Besucher: Tja, manchmal ist Kabarett auch schmerzhaft und nicht nur die Bestätigung der eigenen Gedankenwelt!



  8. Hallo Thomas,

    23.30 h, komme gerade aus Kaarst, wo Zeuge Deines Auftritts sein durfte.
    Es ist schon das 2. Mal, dass ich in einem Deiner Programme…..aber das heute Abend…da fehlen mir schon etwas die Worte. Das war schon die Champions-League des Kabaretts. Auch wenn ich mir nicht sicher war, dass das heute abend jeder so begriffen hat ( durfte draußen in der Pause so ein paar Kommentaren lauschen ), was dort auf der Bühne stattgefunden hat, so froh bin ich doch, dass es so etwas noch gibt.
    Diese Wortspiele, gepaart mit einem kleinen Philosophiestudium ( auch ohne Bachelor 😉 ), sind so klasse, dass es mir schwer fällt, das in Worte zu fassen. Es trifft einfach voll meinem Geschmack und ich kann viele Dinge nachvollziehen, die vielleicht beim ersten Anschein, wie soll ich sagen…etwas wirr erscheinen. Die Tempiwechsel bei den jeweiligen Figuren sind schon hart, aber genau meins.
    Es war eine grandiose Vorstellung und ich hoffe, dass Kaarst immer auch in Deinem Tourkalender vorkommt. Will doch das nächste Mal nicht verpassen.
    Ich wünsche Dir noch viel Erfolg, bei den vielen Auftritten im nächsten halben Jahr, mit diesem Programm und hoffe, Du wirst noch viele Besucher so begeistern wie mich.

    Viele Grüße
    Oliver Smyrek
    47877 Willich



  9. Ich kann mich den vielen Stimmen nur anschließen: Der Beitrag von T. Reis war unterirdisch niveaulos. Von mir aus glauben Sie doch an den Urknall oder an die Ursuppe, die Sie irgendwann nach oben gespült hat. Aber lassen Sie doch einfach den Menschen, die anders denken als Sie, ihre Meinung und ihren Glauben. Verbale Maschinengewehre abfeuern ist ja schon mies, aber alle Religionen mit pauschaler Idiotie gleichzusetzen, ist schon echt erbärmlich. Da haben Sie aber niveauvoll und facettenreich argumentiert! Bravo! Wenn jemand die Etikette im Gästebuch nicht wahrt, wird Herr Reis den Beitrag entfernen. Oh wie schrecklich. Schade, dass es Ihrem Beitrag bei den Mitternachtsspitzen nicht genauso ergangen ist.



  10. Hallo, ich kann mich der Begeisterung der beiden Gastbeiträge nicht anschließen. Ich bin ein Fan der mitternachtsspitzen und sehe jede Sendung, die ist klasse..
    Was Thomas Reis gegen die christliche Religion abgelassen hat, war eine einzige atheistische militante Hetze, keine Satire mehr! Ist dies das neue Verständnis Ihrer Satire?? Was soll ein Satz wie “Gott ist allmächtig, sein Penis ist drei Meter sechzig…”??? Das ist platt, billig, primitiv, vulgär, ohne Esprit und Pfiff, einfach nur peinlich!! Welche Aussage sollte dahinterstehen? Nur provozieren? Wen? Sein Beitrag war schlicht niveaulos! Satire darf alles, ja, aber muss sie auch???
    Viele Grüße von einem enttäuschten Zuschauer, kein Fundamentalist, nur ein ziemlich gewöhnlicher Christ…


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.